vegane Borschtsch Suppe – slow cooking im Multikocher

Borschtsch - vegane Suppe im Multiokcher - Slow Cooking Rezept
wissenswertes
Kochprogramm(e)
Portionen
5 Personen
Kategorien
Zeit
300 min
Schwierigkeit
1

Zubereitung:
vegane Borschtsch Suppe – slow cooking im Multikocher

Heute gibt es ein typisch osteuropäisches Gericht – vegane Borschtsch Suppe. Diese Suppe kommt ursprünglich aus der Ukraine. Heutzutage wird diese Suppe auch in vielen anderen Ländern in vielen verschiedenen Variationen zubereitet und ist als die rote Suppe bekannt. Sie kommt in Russland, Weißrussland, Polen, Rumänien, Slowenien und vielen weiteren osteuropäischen Ländern vor. Unsere Variation heute ist vegan, wir verzichten also komplett auf tierische Produkte.

In eine traditionelle Borschtsch Suppe kommt Rote Beete hinzu. In die vegane Borschtsch Suppe wird noch gedünstete Zwiebeln, Karotte, Knollensellerie, rote Paprika, Kartoffeln und Spitzkohl zugefügt. Die Suppe wird mit gehackten Tomaten aus der Dose abgelöscht und mit Gemüsebrühe aufgegossen. Danach darf alles mit dem “SLOW-COOKING”- Kochprogramm ca. 4 Stunden langsam gar werden.

Durch die schonende Zubereitung mit dem “SLOW-COOKING”- Kochprogramm bleiben die wichtigen Nährstoffe erhalten und die Aromen werden noch intensiver. Die Suppe kann man super schon zum Beispiel morgens zubereiten und bis zum Mittag ist Ihr leckeres veganes Mittagessen verzehrbereit. Die Kinder können vom Kindergarten und von der Schule kommen und das frisch gekochte Essen genießen.


Zutaten

  • 2 Stk. Zwiebeln
  • 1 Stk. Karotte
  • 30 g Knollenselerie
  • 1 Stk. Paprika rot
  • 1 Stk. rote Beete
  • 3 Stk. Kartoffeln vorw. Festkochend, mittelgroß
  • 200 g Spitzkohl
  • 1 Stk. Lorbeerblatt
  • 1/2 Dose gechackte Tomaten
  • 1,3 l Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zehe Knoblauch

Schritt-für-Schritt Anleitung:
vegane Borschtsch Suppe – slow cooking im Multikocher


vegane Borsch Suppe slow cooking

Gemüse andünsten

Zwiebeln und Karotten in Würfel schreiben und in etwas Olivenöl  bei 140  Grad andünsten. (Kochprogramm “BRATEN”)

vegane Borsch Suppe slow cooking im Multikocher

Gemüse andünsten

Nach und nach Knollensellerie, Paprika und rote Beete (alles in Würfel geschnitten) hinzufügen und etwa 8 bis 10 min alles anbraten.

vegane Borsch Suppe slow cooking im Multikocher

gehackte Tomaten hinzufügen

Gehakte Tomaten und klein geschnittenen Knoblauch hinzufügen und gut umrühren.

vegane Borsch Suppe slow cooking im Multikocher

Restliche Zutaten

Groß gewürfelte Kartoffeln  dünn geraspelten Spitzkohl und einen Lorbeerblatt hinzufügen.

vegane Borsch Suppe slow cooking im Multikocher

Gemüsebrühe , Gewürze

1, 3 Liter Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer einfügen und gut umrühren.

vegane Borsch Suppe slow cooking im Multikocher

Kochen Slow Cooking

Funktion “SLOW COOKING” wählen und 4 Stunden einstellen.

Die leckere Suppe kann man super mit etwas Dill servieren.

Bitte lassen Sie den Onepot bei unbekannten Gerichten, bei Gerichten, die Sie zum ersten Mal kochen, bei Pasta und Gerichten mit Milch nicht außer Acht. Es ist ein Kochvorgang und daher besteht die Gefahr, dass der Onepot überkocht.

Onepot kocht fast von alleine, nur der Mensch macht den Kochvorgang sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Onepot Wiki: slow cooker

Was ist ein Slow Cooker?

Ein Slow Cooker ist auch unter dem Begriff "Schongarer" bekannt. Und das ist er im Grunde genommen auch. Das Gerät ist eine moderne Ausführung eines gusseisernen Topfes. Die Gerichte und Speisen werden darin mehrere Stunden gekocht. Er besteht aus einem Heizelement, darin befindet sich auch das Bedienelement, einem Topf aus Keramik und dem Deckel. Es können darin alle möglichen Speisen, von Suppen, Fleischgerichten, Chilli, Frühstücksgerichte bis hin zu ganzen Fleischstücken, alles zubereitet werden. Und das macht das Gerät ganz allein, so dass eine Aufsicht nicht nötig ist.

Vorteile

Dieser moderne Schongarer eignet sich besonders für vielbeschäftige Frauen und Männer. Nachdem man das Gerät mit all den erforderlichen Zutaten gefüllt hat, arbeitet er allein. Man kann das Gerät ohne Bedenken am Morgen einschalten und danach das Haus verlassen. Wenn man nach einigen Stunden zurück kommt, ist das Gericht fertig. Beim Stromverbrauch ist er sparsamer, als eine Backofen und verbraucht nur etwas mehr als 100 Watt. Durch den großen Topf, mit einem Fassungsvermögen von 6,5l, können problemlos Gerichte für 8 bis 12 Personen zubereitet werden. Suppen und Eintöpfe gelingen im Slow Cooker perfekt und auch Fleisch wird besonders zart gegart. Auch Gemüse wird schonen gedünstet ohne das es danach zerfällt oder zu weich wird.

Allgemeine Tipps

Wenn man sich für den Kauf eines Slow Cookers entschieden hat, sollte man einige Tipps beachten um optimale Ergebnisse zu erzielen. Bezüglich der Füllmenge ist es am Besten, wenn der Topf mindestens zu 50% gefüllt ist. Voller als 2/3 sollte er jedoch nicht sein. Auch das Öffnen des Deckels während der Zubereitung sollte vermieden werden, da sonst wertvolle Wärme und Feuchtigkeit verloren geht und sich dadurch die Garzeit unnötig verlängert. Möchte man Speisen nochmals erwärmen, sollte man dies nicht im Schongarer machen. Gerichte warm halten ist allerdings ohne Probleme möglich. Bei der Auswahl der Gerichte ist es gut, wenn diese immer etwas Flüssigkeit enthalten um das schonende Garen zu ermöglichen.