Rote-Beete-Suppe

rote Bete Suppe - Multikocher - Rezepte für Multikocher
wissenswertes
Kochprogramm(e)
Portionen
4 Personen
Kategorien
Zeit
50 min
Schwierigkeit
1

Zubereitung:
Rote-Beete-Suppe

Heute gibt es eine leckere und nahrhafte Suppe: Rote-Beete-Suppe. Die Rote Beete ist verwandt mit Mangold und der Zuckerrübe und hat ihren Ursprung aus Nordafrika. Die Rote Beete hat eine auffällig knallige rote Farbe, weshalb sie öfters auch als Färbepflanze verwendet wird. Rote Beete ist sehr gesund, da sie einen hohen Vitamin-B-, Kalium-, Eisen- und Folsäuregehalt hat.

Hierzulande wird Rote Beete oft roh für Salate verwendet oder gegart als Beilage gereicht. Aber auch in Suppen und Eintöpfen schmeckt Rote Beete vorzüglich. Sogar ihre Blätter können gekocht ebenfalls verwendet werden. Da die rote Beete aber reich an Oxalsäure ist, sollten Menschen mit Nierenerkrankungen diese lieber in Maßen genießen.

Für die Rote-Beete-Suppe wird zuerst Rote Beete, Karotten und Zwiebeln in etwas Öl angebraten. So bilden sich Röstaromen, die der Suppe ein feines Aroma verleihen. Danach wird das Gemüse in Wasser gar geköchelt. Püriert mit einem Pürierstab oder in einem Mixer und abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und etwas saurer Sahne schmeckt die Suppe wirklich vorzüglich und erinnert an die osteuropäische Suppe Borschtsch.


Zutaten

  • 1 EL Öl
  • 3 große Knollen Rote Beete
  • 2 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 750 ml Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Zucker
  • Salz u. Pfeffer
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 TL saure Sahne

Schritt-für-Schritt Anleitung:
Rote-Beete-Suppe


Rote-Bete-Suppe - Multikocher Rezept

Braten

Rote Beete, Karotten u. Zwiebeln grob würfeln.

Öl in Onepot geben und Gemüsewürfel darin anbraten.

Programm “BRATEN” 10 min 180°C

Rote-Bete-Suppe - Multikocher Rezept

Ablöschen

Mit Wasser ablöschen.

Programm “SCHNELLE SUPPE” 40 min

Je nach Größe der Gemüsewürfel kann sich die Kochzeit auch verkürzen.

Rote-Bete-Suppe - Multikocher Rezept

Pürieren

Mit einem Pürierstab fein pürieren und mit Zitronensaft, Zucker, Salz, Pfeffer u. frisch gehackter Petersilie abschmecken.

Wer mag, kann noch saure Sahne zufügen und den Geschmack damit abrunden.

Bitte lassen Sie den Onepot bei unbekannten Gerichten, bei Gerichten, die Sie zum ersten Mal kochen, bei Pasta und Gerichten mit Milch nicht außer Acht. Es ist ein Kochvorgang und daher besteht die Gefahr, dass der Onepot überkocht.

Onepot kocht fast von alleine, nur der Mensch macht den Kochvorgang sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.