Die einen kaufen sie im Supermarkt, die anderen wollen sie lieber selbst machen: die Tomatensauce für Pizza und Pasta. Dieses Rezept geht schnell und man benötigt auch nicht viele Zutaten. Man weiß genau, was drin ist und natürlich überzeugt auch der Geschmack. Diese Sauce kann man schon einige Tage vorher zubereiten und in sterilisierte Gläser abfüllen. So ist die Tomatensauce im Kühlschrank länger haltbar und kann nach Bedarf einfach entnommen und verwendet werden.

Für die Tomaten-Pizzasauce benötigt man natürlich Tomaten. Man könnte auch frische Tomaten verwenden, jedoch sind die Tomaten aus der Dose viel aromatischer, da diese sehr reif gepflückt und sofort weiterverarbeitet werden. Auch das Tomatenmark bringt nochmal ein kräftiges Tomatenaroma mit. Dazu werden Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl angebraten und im Anschluss wird alles zusammen eingekocht.

Sollte diese Tomatensauce eine Sauce für Pasta werden, sollte etwas mehr Wasser verwendet werden, damit diese etwas flüssiger wird. Nach Geschmack kann die Sauce auch fein püriert werden. Für eine Pizza-Tomatensauce sollte das Wasser größtenteils verkocht sein, damit die Konsistenz eher fest und pastenartig wird. Ansonsten wird die Pizza durch das überschüssige Wasser zu sehr aufgeweicht und nicht knusprig.

19. Januar 2018
Pizza Tomatensauce Grundrezept - Multikocher Rezepte

Pizza Tomatensauce Grundrezept im Multikocher

Die einen kaufen sie im Supermarkt, die anderen wollen sie lieber selbst machen: die Tomatensauce für Pizza und Pasta. Dieses Rezept geht schnell und man benötigt […]