Roten Glühwein selber machen – so einfach das klingt, so einfach ist das auch. Er schmeckt super fruchtig und man weiß, was drin ist. So verhält es sich bekannterweise mit allem Selbstgemachtem. In der Herstellung ist der Glühwein überhaupt nicht kompliziert und kann im Onepot Multikocher permanent auf 70 Grad warm gehalten werden. So ist der selbstgemachte Glühwein immer auf der richtigen Temperatur, nämlich 70 Grad, trinkbereit.

Die wichtigste Zutat ist natürlich der Rotwein. Wir haben bei unserem Glühwein einen trockenen Rotwein gewählt. Durch die Zugabe von braunem Rohrzucker und Orangensaft wird der Glühwein süß genug. Wem die Süße doch nicht genug ist, nimmt einfach einen halbtrockenen Rotwein oder gibt etwas mehr braunen Rohrzucker dazu, einfach nach eigenem Geschmack. Der Rotwein darf auf keinen Fall aufgekocht, sondern, wie in unserem Rezept, nur aufgewärmt werden. Ansonsten verliert der Rotwein sein Aroma und Alkoholgehalt.

Wir haben unserem Glühwein noch einen Schuss Rum verpasst. Das macht ihn besonders aromatisch und eignet sich hervorragend für kalte Tage. Auch die Gewürze spielen eine große Rolle. Wir haben Zimt, Nelken und Sternanis verwendet. Hinzu kommen noch Orangenscheiben und frisch gepresster Orangensaft. Hierfür ist es ganz wichtig unbehandelte Orangen zu verwenden, da die Orangenscheiben mit der Schale verwendet werden. Ansonsten hat man viele Spritzmittel, die auf der Schale sind mit im Glühwein – und das will nun wirklich keiner.

In unserer Rezeptdatenbank findet Ihr noch zwei weitere Glühweinrezepte: den weißen Glühwein und einen schwedischen Glühwein – Glögg. Und nun wünschen wir Euch noch eine besinnliche Zeit und viel Spaß beim Nachmachen.

6. Dezember 2017
roter Glühwein im Multikocher

roter Glühwein im Multikocher

Roten Glühwein selber machen – so einfach das klingt, so einfach ist das auch. Er schmeckt super fruchtig und man weiß, was drin ist. So verhält […]