Passend zur Maronen-Saison gibt es heute aus dem Onepot Multicooker ein Maroni-Süppchen. Sie schmeckt leicht süßlich und nussig. Die Konsistenz ist durch die Sahne und Milch sehr cremig und leicht bekömmlich. Meiner einjährigen Tochter hat die Suppe sehr geschmeckt. Und auch dem Rest der Familie hat es sehr gemundet, so sehr, dass von der Suppe nichts übrig blieb.

Für das Maroni-Süppchen benötigt man bereits vorgekochte und geschälte Maronen. Diese kann man genau so im Supermarkt bekommen. Oder man wählt rohe Maroni und röstet sie davor im Onepot Multicooker, so wie wir es in unserem Rezept “Geröstete Maroni im Multikocher” gemacht haben.
Dazu haben wir uns für Kartoffeln entschieden. Diese machen das Maroni-Süppchen besonders sämig und fein.

Zwiebeln werden in reichlich Butter glasig angedünstet. Dazu kommen Maronen und Kartoffeln. Danach wird alles mit einer Gemüsebrühe, mit Sahne und Milch abgelöscht. Mit dem Programm “SCHNELLE SUPPE” wird das Süppchen nun fertig gekocht. Danach nur noch mit einem Pürierstab pürieren. Wer mag kann das Maroni-Süppchen stückig oder einfach komplett fein pürieren.

Zum Schluss würzt man die Suppe noch mit Salz, etwas Zucker und Pfeffer nach. Für die besondere Note kommt noch Zimt in das Maroni-Süppchen. Zimt und Maroni vertragen sich geschmacklich wirklich sehr gut.

Für weitere Anregungen und Tipps könnt Ihr uns gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir würden uns über jedes Feedback freuen!

16. Dezember 2017
Maroni Suppe im Multikocher

Maroni-Süppchen aus dem Multicooker

Passend zur Maronen-Saison gibt es heute aus dem Onepot Multicooker ein Maroni-Süppchen. Sie schmeckt leicht süßlich und nussig. Die Konsistenz ist durch die Sahne und Milch […]