Heute gibt es mal ein sehr gesundes Rezept: Ayurvedische Goldene Milch. Einige haben sicherlich davon schon mal etwas gehört, andere womöglich noch nicht. Was bewirkt die Goldene Milch und wie stelle ich sie her?

Für die Goldene Milch wird erstmal eine Kurkuma-Paste hergestellt. Das ist die wichtigste Grundlage dieses wohltuenden Getränks. Kurkuma werden viele wohltuende Eigenschaften gutgeschrieben, zum Beispiel soll Kurkuma eine entzündungshemmende Wirkung besitzen. Außerdem wird die Goldene Milch auch als Gelenkschmiere bezeichnet: sie sorgt für bewegliche Gelenke und baut Kalkablagerungen ab. Kurkuma soll Lungen reinigen und die Leber entlasten. Die Goldene Milch reinigt also unseren Körper und wirkt wie ein Schutz.

Für die Paste wird Kurkuma mit Wasser im Verhältnis 1:3 etwa 10 Minuten geköchelt, bis eine Paste entsteht. Danach wird ein Glas Milch erwärmt und mit einem Teelöffel Kurkuma-Pasta, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Ghee oder mildem Öl angerührt. Goldene Milch sollte am Besten vor dem Schlafen gehen getrunken werden. Für eine Detox-Kur sollte die Goldene Milch mindestens 3 Monate regelmäßig eingenommen werden.

Ghee ist geklärte Butter nach ayurvedischer Art hergestellt. Ghee findet man in Drogeriemärkten, Bio-Läden oder Reformhäusern. Anstelle von Ghee kann aber auch ein mildes Öl verwendet werden, wie zum Beispiel Mandelöl.

25. Mai 2018
goldene Milch - Multikocher - Rezepte für Multikocher

Ayurvedische goldene Milch

Heute gibt es mal ein sehr gesundes Rezept: Ayurvedische Goldene Milch. Einige haben sicherlich davon schon mal etwas gehört, andere womöglich noch nicht. Was bewirkt die […]