Nach unserem Rezept für einen roten Glühwein und weißen Glühwein folgt heute ein Rezept für den schwedischen Glühwein – Glögg. Dieser traditionelle skandinavische Glühwein hat einen besonderen Geschmack und unterscheidet sich geschmacklich sehr vom deutschen Glühwein.

Natürlich ist die Hauptzutat im Glögg ein trockener Rotwein. Da noch brauner Rohrzucker hinzukommt wird der Glühwein noch süßer. Durch die Bio-Orange und Bio-Zitrone bekommt der Glögg seine fruchtige Note. Es ist wichtig hierbei eine unbehandelte Orange und Zitrone zu verwenden, da die Schale mitverwendet wird. Für die kalten Tage kommt noch ein Schuss Rum hinzu, wir haben einen weißen Rum verwendet.

An Gewürzen haben wir natürlich Zimtstangen und Nelken. Diese gehören einfach in einen Glühwein. Das besondere am Glögg sind aber folgende drei Zutaten: frischer Bio-Ingwer, Rosinen und Mandeln. Der frische Bio-Ingwer verpasst dem Glögg seine Schärfe und ein unvergessliches Aroma.

Den Glögg serviert man traditionell mit Rosinen und Mandelstiften. An Rosinen wählt man entweder frische oder die aus dem Glögg. Diese sind schön eingeweicht und haben das volle Aroma des Glöggs angenommen. Und die Mandelstifte verleihen dem Glögg einen besonderen Crunch.

Probieren Sie diesen besonderen Glühwein aus, denn jetzt zur Weihnachtszeit ist der perfekte Zeitpunkt dafür.

14. Dezember 2017
Glögg - schwedischer Glühwein aus dem multicooker

Glögg – schwedischer Glühwein im Multicooker

Nach unserem Rezept für einen roten Glühwein und weißen Glühwein folgt heute ein Rezept für den schwedischen Glühwein – Glögg. Dieser traditionelle skandinavische Glühwein hat einen […]