Eine lecker fruchtig-säuerliche Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre wird heute vorgestellt. Perfekt zur Rhabarber und Erdbeer Saison. Statt Erdbeere kann auch zum Beispiel Himbeere verwendet werden. Durch den Rhabarber erhält die Konfitüre eine leichte angenehme Säure und fällt nicht so süß aus.

Erdbeeren und Rhabarber werden klein gewürfelt und mit Gelierzucker 2:1, Zitronensaft und Vanilleexrakt für 1-2 Stunden stehen gelassen. Solange kann das Aroma ziehen. Wer keine Stücke mag, püriert das Obst fein und kann gleich mit dem Kochen anfangen.

Mit der Kochfunktion “MARMELADE” wird die Konfitüre zum Kochen gebracht und muss dann mindestens 4 Minuten sprudelnd kochen. Da beim Marmelade kochen wie auch in jedem normalen Topf Schaum entsteht, darf der Topf maximal halbvoll gefüllt werden. So wird ein Überschäumen verhindert. Weitere Hinweise zur Kochzeit finden Sie auf der Packungsanweisung des Gelierzuckers.

Die Konfitüre wird in sterilisierte Marmeladengläser gefüllt und wird dann so abgekühlt. Gelagert im Kühlschrank hält die Marmelade sehr lange. Wir kochen immer Konfitüren vor und genießen sie das ganze Jahr über, wenn es längst keine Erdbeer bzw. Rhabarber Saison mehr ist.

4. Mai 2018
Erdbeere Rhabarber Konfitüre - Multikocher - Rezepte für Mult

Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre

Eine lecker fruchtig-säuerliche Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre wird heute vorgestellt. Perfekt zur Rhabarber und Erdbeer Saison. Statt Erdbeere kann auch zum Beispiel Himbeere verwendet werden. Durch den Rhabarber erhält […]