Pfingsten wird Pfanntastisch!

Blog Artikel - Pfingsten wird pfantastisch

Blog Artikel - Pfingsten wird pfantastisch

Das lange Pfingstwochenende steht vor der Tür. Geschlossen sind die Geschäfte und viele sind offen für Vorschläge, was Reiseziele für den (kulinarischen) Feiertags-Kurzurlaub angeht. Vielleicht fliegend in die Ferne schweifen oder mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil in- und ausländische Campingplätze ansteuern? Oder am Ende doch wieder die heimischen Schrebergartenkolonien temporär besiedeln, den Grill anschmeißen und damit die Gaumenfreuden befeuern?

Fest steht: Pfingsten kennt viele Traditionen - ursprüngliche und moderne. Das Harren, Schimpfen und Leiden in kilometerlangen Staus gehört eher in den Bereich postmoderne Prozession von automotivierten Leidensweg-Pilgern. Das Pfingstessen andererseits ist einer der älteren Bräuche - und sicher auch ein Brauchtum der angenehmeren Art.

Pfingstochsen stoßen auf Taube Ohren

Zugegeben, nicht jedes pfingstliche Rezept ist gleichzeitig auch für jeden ein Gaumenschmaus. Denn wer würde es schon wagen, einen Pfingstochsen durch die Nachbarschaft zu treiben und ihn dann der versammelten Hausgemeinschaft auf den Tellern zu servieren?

Gebratene Tauben wiederum sind höchstwahrscheinlich auch nicht der Renner des Urban Street Food, gerade weil der Anblick der geflügelten Gesellen bei vielen einfach nur den Ruf nach dem Kammerjäger auslöst. Zudem steht die Taube gerade zu Pfingsten als Symbol des Heiligen Geistes, dessen Entsendung an diesem christlichen Fest ja schließlich gedacht wird. Und wer möchte sich schon seinen Bauch mit Unheil füllen?

Nicht zu vergessen: 50 Tage nach Ostern haben viele uns ja einige Unzen Hüftgold vom vergangenen Osterschmaus gerade wieder abgelegt und bereiten uns mit vollem Sport- und Ernährungsprogramm auf unseren sommerlichen Strandauftritt vor. Da muss es doch nicht gleich wieder an Pfingsten Pfunde "regnen" - egal ob in Form von Heiglig-Geist-Krapfen, Allgäuer Brotvögeln, Pfingstmilch oder Pfingstbrezeln.

Mit Onepot® den Pfingst-Pfunden entfliehen - oder huldigen

Unser Onepot® ist und bleibt gerade an Pfingsten der Multifunktionskocher für alle Fälle. Der kompakte und formschöne Küchen-Alleskönner unterstützt Sie tat-, koch-, back- und rührfertig dabei, Ihren Lieben leckere Pfingstkreationen zu kredenzen. Egal ob Sie kochen, schonend garen, glamourös backen oder schlicht und fix frittieren wollen: Dank seiner zahlreichen Funktionen und 30 vorinstallierten Programme gelingt Ihnen mit dem Onepot® einfach alles - und vor allem automatisch.

Intelligente Auswahlmöglichkeiten und individuelle Einstellungen sorgen dabei für zusätzliche Flexibilität und Gelingsicherheit. Mit der Möglichkeit, Kochvorgänge ganz bequem und bis zu 24 Stunden im Voraus programmieren zu können und dank des praktischen, automatischen Warmhaltemodus, stellen Sie zudem sicher, dass auch all jene Gäste, die sich noch im Pfingststau befinden, am Ende etwas Warmes zu essen bekommen.

Am besten, Sie schauen sich gleich persönlich an, was unser Onepot® so alles an Slow-, Finger-, Fresh und Finest Food auf Ihren individuellen Pfingst-Speiseplan zaubern kann. Achtung, Spoileralarm: Ochsen- und Taubenbraten gehören nicht dazu!

Marcello Buzzanca
Marcello Buzzanca
Als verbale Allzweck-Waffe und im Detail freiberuflicher Autor, Blogger, Ghost- und Redenschreiber, PR-Berater, Redakteur und Übersetzer, schiebt Marcello Buzzanca die Buchstaben in die genau richtige Reihenfolge und sorgt für punktgenaue Presse-Performance - on-site, offline, remote und überall dort, wo Worte Wirkung erzielen sollen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.